Company Logo

Bildergalerie

Login Form

weibliche D1-Jugend Kreisliga B

SG Untere Fils 1 - SG Teck 2     21:17 (13:7)

Das Spiel gegen die Mannschaft der SG Teck 2 wurde von Beginn an nicht auf die leichte Schulter genommen, nachdem die SG Teck direkter Tabellennachbar der SGUF war. Aus den Erfahrungen des letzten Spiels war klar, die Mannschaft muss bis zum Schlusspfiff hellwach sein und eine konzentrierte Abwehr spielen um die Punkte in der eigenen Halle zu behalten.
Anfangs konnten die SGUF-Mädels  die Vorgaben der Trainer Hanse und Alisa Stockburger sehr gut umsetzen, sodass man sich schnell mit 10:3 absetzen konnte und schließlich mit einer 13:7 Führung in die Halbzeitpause ging.   
Die zweite Halbzeit erinnerte nun leider an das vergangene Spiel: Mangelnde Konzentration und technische Fehler auf Seiten der SG Unteren Fils zeichneten die zweite Halbzeit, weswegen das Spiel am Ende erneut unnötig spannend wurde. Nichtsdestotrotz, auch in diesem Spiel konnten die Mädels der SGUF als verdiente Sieger vom Platz gehen. Nun gilt es in den kommenden Spielen zu beweisen, dass die Mannschaft sehr wohl in der Lage ist, über die ganze Spielzeit einen konzentrierten und guten Handball zu spielen.

Es spielten: Lena Baur, Laura Gromer (TW); Leonie Maile, Konstantina Papakosta (4), Tabea Eitel (8), Melanie Aurenz (2), Leni Dannenmann, Lea Buchele, Lara Taxis, Lena Wieland (3), Lara Follert (4), Laura Dedinca,

weibliche D1-Jugend Kreisliga B

TV Plochingen – SG Untere Fils 17:20 (7:14)

Die weibliche D1-Jugend der SG Unteren Fils hatte es am Wochenende mit einem starken TV Plochingen zu tun.         
Anfangs dominierten die SGUF-Mädels die Nachbarinnen aus Plochingen und konnten sich aufgrund einer konsequenten Abwehrarbeit einen schnellen 3:0 Vorsprung erspielen. Leider schlichen sich danach immer wieder einige Unstimmigkeiten in der sonst so gutstehenden Abwehr der Mädels ein, sodass der TVP immer wieder verkürzen konnte. In der ersten Halbzeit gaben die SGUF-Mädels allerdings das Ruder nicht mehr aus der Hand und führten zur Halbzeitpause mit 14:7. In der zweiten Halbzeit galt es nun den kämpferisch starken Gegner weiterhin in Schach zu halten. Leider gelang das nicht richtig, wobei das Spiel am Ende nochmals unnötig spannend wurde. Dank des erspielten Vorsprungs in der ersten Spielhälfte konnten die Mädels das Derby am Ende aber mit 20:17 für sich gewinnen und steht nach drei Spielen weiterhin ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz.  

Es spielten: Laura Gromer, Lena Baur (TW); Lena Wieland, Leni Dannenmann, Leonie Maile, Lea Buchele, Lara Follert, Lara Taxis, Laura Dedinca, Konstantina Papakosta,