Company Logo

Bildergalerie

Login Form

18. Spieltag BWOL

SG Untere Fils – TSG Ketsch 23:21 (11:9)
Weibliche B-Jugend
Baden-Württemberg Oberliga

+ SGU zeigt bärenstarke Leistung und bezwingt die TSG Ketsch im Saisonfinale +

Im letzten Spiel der diesjährigen BWOL-Saison ging es gegen den Drittplatzierten – die TSG Ketsch. Die Trainer Hammann/Lenz mussten sowohl auf Carlina – welche mit Wolfschlugen um die Württembergische Meisterschaft spielte – als auch auf Jule verzichten, welche zuletzt eine starke Leistung zeigte, sich jedoch einen Tag zu früh in den Urlaub verabschiedete.

Die weibliche B-Jugend war vor dem dynamischen und starken Angriff der Ketscher Mädels gewarnt, wollte jedoch mit ihrer gewohnt starken Abwehr dagegenhalten. Zu Beginn tat sich die SGU mit der sehr offensiven Abwehr der Kurpfalz-Bären etwas schwer und leistete sich den ein oder anderen Fehler. Somit waren es die Gäste, welche schnell mit 1:3 in Führung gingen. Die SGU kam jedoch besser in Fahrt und vor allem Lara am Kreis, welche schön durch ihre Mitspielerinnen eingesetzt wurde, hielt ihre Farben im Spiel. Die Filstaltruppe hatte in der Abwehr alle Hände voll zu tun, schaffte es aber immer wieder die Gäste zu schlechten Abschlüssen zu zwingen. Den Rest erledigte die erneut gut aufgelegte Laila im Tor. Sekunden vor Pause erzielte Leonie den Treffer zum Halbzeitstand 11:9.
Die Trainer waren mit der gezeigten Leistung im Großen und Ganzen zufrieden, jedoch sollte u.a. in das Blockverhalten gegen die starken Rückraumwürfe und in der Absprache mit den Kreisläufern noch mehr investiert werden.
In den ersten fünf Spielminuten der zweiten Spielhälfte war es Mathi, welche die SG Untere Fils weiter im Spiel hielt und auch durch den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 13:13 ließ sich die wJB nicht aus dem Konzept bringen. Isi – welche 50 Minuten sowohl in der Abwehr als auch im Angriff ackerte – hatte immer wieder eine gute Lösung parat und war auch mitverantwortlich, dass sich die SGU wieder auf 20:17 absetzen konnte. Auch Marleen zeigte zwischen den Pfosten eine starke Leistung und konnte u.a. zwei wichtige 7m der Ketscher Truppe entschärfen. Als die Gäste kurz vor Schluss nochmals den Ausgleichstreffer erzielen konnten (21:21), wurde es nochmals spannend. Jedoch erzielte die SG Untere Fils die letzten beiden Treffer und als Amelie kurz vor Spielende den erlösenden Gegenstoß sicher verwandelte, war dies ein emotionaler und perfekter Abschluss einer überragenden Rückrunde.
Die Mädels erzielten somit den sechsten Sieg in Folge und stehen zum Abschluss der diesjährigen BWOL-Saison auf dem 6. Platz. Hätte sich der TSV Birkenau – welche der SG Ober-/Unterhausen drei Punkte abgenommen hat - nicht abgemeldet, hätte sich die Mannschaft sogar noch auf den 5. Platz vorbeigeschoben. Unabhängig vom Tabellenplatz war es für das Trainerteam schön zu beobachten, wie sich die Mannschaft von der BWOL-Quali über die Hinrunde – wo noch deutlich mehr Lehrgeld gezahlt werden musste – bis zur Rückrunde steigern konnte.
Ein riesen Dankeschön auch noch an alle Eltern und Fans für die tolle Unterstützung, auf und neben dem Spielfeld.
Nach der Runde ist ja bekanntlich vor der Runde und so wird die Mannschaft fast geschlossen in die A-Jugend gehen und sich dort auf die anstehende und schwere BWOL-Quali vorbereiten. Neben Carlina Luft, welche in der kommenden Runde nicht zur Verfügung stehen wird, da sie in Zukunft nur noch für Wolfschlugen auf Punktejagd geht, wird auch Mathilda Häberle der Mannschaft in der kommenden Runde fehlen. Die Vize-Torschützenkönigin der diesjährigen BWOL-Saison wird versuchen mit Frisch Auf! Göppingen den Sprung in die Jugendbundesliga zu schaffen, hinterlässt jedoch spielerisch als auch menschlich eine Lücke. 
Auch auf Trainerseite wird es ein Wechsel geben. Tobias Lenz gibt die Mannschaft nach sechs Jahren an Moritz Greth und Fabian Röder ab und auch Isabel Hammann wird etwas kürzertreten.

Facebooklink (inkl. Bilder): https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=802630299935729&id=236905403174891

Vorbericht TSG Ketsch: https://kurpfalzbaeren.de/b-baeren-nur-noch-einmal-50-minu…/

Spielbericht TSG Ketsch: https://kurpfalzbaeren.de/b-baeren-das-feuer-brannte-nicht…/

Torschützen BWOL 2017/2018:
http://www.handball-server.de/…/104_BWOL_BJw_…/players0.html

SG Untere Fils:
Laila Mainka, Marleen Fahrion; Julia Wieland, Isabel Sattler (3), Lara Kreidenweiß (6), Amelie Leonhardt (2), Mathilda Häberle (10/3), Elena Scheffrahn, Leonie Husar (1), Theresa Terbeck, Helena Kajkic und Nicole Aurenz (1)

TSG Ketsch:
Renner, Garvanovic, Dörfer, Jacobson (2/1), Tines (1), Königsmann (3/1), Holzer, Haupt (4), Aiello (2), Genova (1), Obländer (8) und Wagner

17. Spieltag BWOL

SG Untere Fils – SG Ober-/Unterhausen 21:20 (9:10)
Weibliche B-Jugend
Baden-Württemberg Oberliga

+ Starke zweite Hälfte sichert der wJB den Sieg und einen hervorragenden 6. Platz in der BWOL +

Nach dem deutlichen Sieg gegen Birkenau vergangene Woche, wollten die B-Jugend Mädels auch gegen die SG Ober-/Unterhausen punkten, nach dem sie sich im Hinspiel mit einem Tor geschlagen geben musste.

Bereits aus den vergangenen Partien war die wJB vor dem torgefährlichen Rückraum – rund um die DHB-Kader Spielerinn und BWOL-Toptorschützin Julia Symanzik – gewarnt. Durch aktive Abwehrarbeit und früheres Heraustreten sollte der Aktionsradius der drei Rückraumspielerinnen deutlich eingeschränkt werden. Die Zielsetzung klappte in der ersten Hälfte jedoch nur bedingt. Sobald die SGU Abwehr einen Schritt zu langsam war oder die Abstimmung nicht passte, wurde dies durch die SG Ober-/Unterhausen bestraft. Da die SGU zu Beginn die herausgeholten Chancen nicht nutzen konnte, gingen die Gäste schnell mit 1:3 in Führung. Doch Mathi übernahm weiterhin Verantwortung und brachte ihre Farben mit dem 3:3-Ausgleichstreffer wieder zurück ins Spiel. Im weiteren Spielverlauf tat sich die SGU in der Abwehr weiter schwer und agierte zu oft zu zaghaft gegen das wurfgewaltige Rückraumtrio. Dennoch gelang es der SGU auf Tuchfühlung zu bleiben und kämpfte sich aus einem zwischenzeitlichen 4-Tore-Rückstand (5:9) bis zur Halbzeitpause wieder etwas heran (9:10).
Das Trainerduo Hammann/Lenz fand in der Halbzeit deutliche Worte und verlangte von den Mädels mehr Einsatzbereitschaft und Aufmerksamkeit – speziell in der Abwehr.
Prinzipiell stand man in der Abwehr besser, jedoch bekam man die Toptorschützin in den ersten zehn Minuten nicht in den Griff. Erneut musste die SGU einem Rückstand (10:13) hinterherlaufen, bevor man u.a. die eigene Überzahlsituation ausnutzte, um mit einem 4:0-Lauf erstmals in der Partie in Führung zu gehen. Noch einmal gelang es den Gästen sich abzusetzen, bevor die Filstalmädels dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Zwischen der 35. und 46. Spielminute zeigte die SGU-Truppe eine starke Leistung und auch Laila im Tor war es zu verdanken, dass sich die SG Untere Fils durch einen 7:1-Lauf auf 21:16 absetzen konnte. Auch die doppelte Unterzahl meisterten die Filstalmädels hervorragend. Ohne Gegentor und mit dem vielumjubelten Treffer von Jule zum 20:16, war kurz vor Spielende eine kleine Vorentscheidung gefallen. Bis zum Ende hin leistete sich die Mannschaft noch den ein oder anderen Leichtsinnsfehler oder spielte im Angriff etwas zu unclever, so dass die SG Ober-/Unterhausen nochmals verkürzen konnte, der Sieg aber nicht mehr gefährdet war. Unterm Strich war die SG Untere Fils über 50 Minuten die bessere Mannschaft und ging als verdienter Sieger vom Platz.
Auch wenn durch das Abmelden des TSV Birkenaus nun keine Möglichkeit mehr besteht, sich in der Tabelle an der SG Ober-/Unterhausen vorbei zu schieben, sicherte sich die SG Untere Fils durch diesen Sieg den hervorragenden 6. Platz in der diesjährigen BWOL.
Kommendes Wochenende geht es zum Abschluss der BWOL-Saison gegen das drittplatzierte Team der TSG Ketsch.

Spielbericht SG Ober-/Unterhausen: http://www.sg-ou.de/…/grandioser-erfolg-der-weiblichen-b-j…/

SG Untere Fils:
Laila Mainka, Marleen Fahrion; Julia Wieland, Isabel Sattler (1), Lara Kreidenweiß (2), Amelie Leonhardt, Mathilda Häberle (8/1), Elena Scheffrahn (1/1), Leonie Husar, Jule Wellhäuser (5/3), Theresa Terbeck (4) und Nicole Aurenz

SG Ober-/Unterhausen:
Huber (4), Symanzik (9/1), Schilling, Wild (5), Schüll, Rall, Wurster, Glück, Binder (1) und Thalmann (1)

16. Spieltag BWOL

TSV Birkenau - SG Untere Fils 13:23 (4:11)

Weibliche B-Jugend

Baden-Württemberg Oberliga

 

+ Vierter Sieg in Folge – wJB auch in Hessen erfolgreich +

 

Mit Rückenwind aus den letzten Spielen und entspannterer Kadersituation ging es vergangenen Samstag nach Hessen, um sich wenn möglich mit zwei Punkten für die lange Anfahrt zu belohnen.

Doch zu Beginn tat die SGU das, was die Birkenauer Mädels wohl beim Aufwärmen vergessen hatten – die Torhüterin warm zu werfen. Einige gute Chancen konnten zu Beginn nicht verwertet werden oder die Bälle wurden zu leichtfertig weggeworfen. Der TSV Birkenau konnte sich dadurch zügig auf 2:0 und 3:2 absetzen, bevor die SGU aus der Lethargie erwachte und mit einem 8:0-Lauf die Weichen schon früh Richtung Sieg stellte. Vor allem Mathilda wurde des Öfteren schön eingesetzt oder verwandelte die von den Mitspielerinnen herausgeholten 7m konsequent. Das Trainerduo Hammann/Lenz konnte mit der in der ersten Hälfte gezeigten Abwehrleistung zufrieden sein, in welcher u.a. Isabel und Carlina den gegnerischen Angriff immer wieder gut unter Druck setzten.

In der zweiten Hälfte kamen die Birkenauer Mädels etwas besser aus der Kabine und profitierten auch von einer Zeitstrafe der SG Unteren Fils. Die Gastgeberinnen konnten nochmals auf fünf Tore verkürzen (9:14), aber spätestens als durch schöne Tore von Julia und Elena erstmals ein 10-Tore-Vorsprung (9:19) auf der Anzeigetafel aufleuchtete, war das Spiel in der 41. Spielminuten quasi entschieden. Bis zum Ende hin leistete sich die SGU zwar immer wieder den ein oder anderen Leichtsinnsfehler, blieb dennoch die bessere Mannschaft und konnte kurz vor Ende, u.a. durch zwei Tore von Jule, einen verdienten Sieg einfahren.

Die Mannschaft belohnt sich selbst mit dem vierten Sieg in Folge und steht nach Ende des Spieltags auf einem starken 6. Platz in der BWOL. In den verbleibenden zwei Spielen geht es jedoch gegen die starken Mannschaften der SG Ober-/Unterhausen und des TSG Ketsch, gegen welche die weibliche B-Jugend in der Hinrunde je eine knappe Niederlage einstecken musste.

Facebooklink (inklusive Bilder):

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=795684930630266&id=236905403174891

 

SG Untere Fils:

Laila Mainka, Marleen Fahrion; Julia Wieland (1), Isabel Sattler (1), Lara Kreidenweiß (1), Amelie Leonhardt, Mathilda Häberle (13/7), Elena Scheffrahn (3), Leonie Husar (2), Jule Wellhäuser (2/1), Theresa Terbeck (3), Carlina Luft und Helena Kajkic

 

TSV Birkenau:

N. Martin (1), Baier (1), L. Martin, Pfenning, Davenport, Becker (1), Gutsche (3), Heckhoff, Hördt (1), Schütz, Heckmann, Büker (6/1)

15. Spieltag BWOL

SG Untere Fils – SV Allensbach 20:17 (10:7)
Weibliche B-Jugend
Baden-Württemberg Oberliga

+ Aller guten Dinge sind drei – wJB gewinnt gegen Allensbach +

Nach dem die Mannschaft diese Saison bereits zwei Mal den Kürzeren gegen Allensbach gezogen hatte, wollte sie dieses Mal unbedingt als Gewinner vom Platz gehen.
Zu Beginn machte sich die SGU jedoch das Leben selbst schwer. Mehrere technische Fehler oder Fehlpässe ließen erstmal kein geordnetes Angriffsspiel aufkommen und Allensbach konnte sich leicht auf 1:3 absetzen. Mit fortschreitender Spielzeit kam die SGU jedoch besser in Fahrt und ging in der 14. Spielminute, entweder durch gute Einzelaktionen oder schön herausgespielte Torchancen, erstmal in Führung. Mit Theresa kam frischer Wind in den Angriff und binnen sieben Minuten war sie zwei selbst zwei Mal erfolgreich und holte noch ein 7-Meter für ihr Team heraus. Bis zur Halbzeitpause erspielte sich die weibliche B-Jugend eine leichte Führung (10:7) und wollte auch in der zweiten Hälfte weiter die spielbestimmende Mannschaft bleiben.
Durch zwei Tore von Lara und einem von Amelie, konnte die Filstaltruppe ihren Vorsprung weiter ausbauen und ging in der 29. Spielminute erstmals mit sechs Toren in Führung (13:7). Im weiteren Spielverlauf nutze die Allensbacher Mannschaft die Abstimmungsprobleme in der SGU-Abwehr besser aus und konnte wieder auf 15:12 verkürzen. Die SG Untere Fils stellte den ursprünglichen Abstand mit einem 3:0-Lauf jedoch zügig wieder her, doch als die Bodenseetruppe vier Minuten vor Spielenden nochmals auf 19:17 verkürzte, wurde es in der Brühlhalle nochmals spannend. Leo war es, welche ihre Farben mit dem Treffer zum 20:17 erlöste und der dritte Sieg in Folge verbucht werden konnte.

Link Facebook (inklusive Bilder):

https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=792492804282812&id=236905403174891

 

SG Untere Fils:
Laila Mainka, Marleen Fahrion; Julia Wieland (1), Isabel Sattler, Lara Kreidenweiß (4), Amelie Leonhardt (3), Mathilda Häberle (7/3), Elena Scheffrahn, Leonie Husar (1), Jule Wellhäuser (1), Theresa Terbeck (3)

SV Allensbach:
Lange (2), Eckart (3), Sommer (1), Schoch (1), Müller (3), Bickel (2), Kaufmann, Lauth (2), Dziubale (1), Heinstadt, Gehringer (2), Leenen

14. Spieltag BWOL

SV Remshalden - SG Untere Fils 17:19 (4:10)
Weibliche B-Jugend
Baden-Württemberg Oberliga

Starke erste Hälfte legt Grundstein für den Sieg gegen Remshalden

Erneut reiste der SGU-Tross mit einigen angeschlagenen Spielerinnen zum nächsten Punktspiel an, wollte aber wenn möglich wieder als Sieger vom Platz gehen. Mit Remshalden wartete quasi schon der Angstgegner auf die weibliche B-Jugend, welche sich in den letzten vier Spielen immer knapp geschlagen geben musste.

Die Remstaltruppe agierte von Beginn an mit einer offensiven Manndeckung, wodurch die SGU nicht ihr gewohntes Angriffsspiel aufziehen konnte, jedoch durch gute Einzelaktionen immer wieder zum Torerfolg kam. Nach dem 3:3 in der 11. Spielminute, zeigte die SGU eine starke Abwehrleistung und lies bis zum Halbzeitpfiff nur noch ein Gegentor zu. Im Angriff fand die Mannschaft immer wieder das geeignete Mittel gegen die sehr offensive Manndeckung und lies sich auch durch die Umstellung der Remshaldener Abwehr nicht aus der Ruhe bringen. Bis zur Halbzeit schaffte es die SGU, die Führung auf sechs Tore auszubauen (4:10).
Nach der Hälfte war es jedoch der SV Remshalden, welcher mit mehr Elan auf die Platte zurückkehrte und das zu langsame Rückzugsverhalten der SGU immer wieder bestrafte. Ein 0:4-Lauf aus Sicht der SG Unteren Fils zwang die Trainer Hammann/Lenz, die Mädels in der Auszeit nochmals neu einzustellen. Im weiteren Spielverlauf konnte die Heimmannschaft zwar immer wieder leicht verkürzen, doch hatte die SGU zügig eine gute Antwort parat und stellte den ursprünglichen Vorsprung wieder her. Trotzdem fehlte im Angriff immer wieder die Leichtigkeit der ersten Hälfte oder die Verantwortung wurde zu oft dem Nebenmann überlassen. Knapp vier Minuten vor Spielenden konnte sich Lara nochmals schön durchsetzen und erzielte mit ihrem zweiten Tor auch den Schlusstreffer aus SGU-Sicht (16:19). Der SV verkürzte nochmals auf zwei Tore, konnte aber in der verbleibenden Zeit die SGU-Abwehr nicht mehr überwinden.
Am Ende eines fairen Spiels, freuten sich die B-Jugend Mädels der SG Unteren Fils über den zweiten Sieg in Folge. Ein Dankeschön geht an die vielen angereisten Fans, welche etwas Heimspielatmosphäre aufkommen ließen. Und ebenfalls ein Dankeschön an Albert Müller, welcher kurzer Hand eingesprungen ist um die eigentlich eingeteilten, jedoch nicht erschienenen Schiedsrichter zu ersetzen.

SG Untere Fils:
Laila Mainka, Marleen Fahrion; Julia Wieland, Isabel Sattler (1), Lara Kreidenweiß (2), Amelie Leonhardt (5), Mathilda Häberle (5), Elena Scheffrahn, Leonie Husar (2), Carlina Luft (2), Jule Wellhäuser (1), Theresa Terbeck (1) und Helena Kajkic

SV Remshalden:
Bauer, Nagler (5), Maier, Beilschmid, Roßman (3), Heimberger (2), Reuter, Hick (5/1), Litzel, Schmid, Hiller (2)