Company Logo

Bildergalerie

Login Form

WL - 18. Spieltag - JSG Deizisau-Denkendorf-SG Untere Fils 31:32

+++SGU zittert sich zum Sieg +++

Am Sonntagabend stand für die B-Jugend das letzte Saisonspiel der Württembergliga auf dem Plan. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wollte man unbedingt bei der JSG Deizisau-Denkendorf punkten, um die Saison positiv abzuschließen. Von Anfang an spielten die Jungs druckvoll nach vorne und kamen so immer wieder zum Torerfolg. In der Abwehr stand man sicher und man konnte den einen oder anderen Ball erobern und vorne sicher verwerten. Nach knapp neun Minuten stand es bereits 5:10 für die Filstäler. Auch eine Auszeit der JSG konnte zu diesem Zeitpunkt die Filstäler nicht stoppen und so bauten sie die Führung bis zur Halbzeit auf sechs Tore aus 13:19 (25. Min.).

Auch nach dem Seitenwechsel sollte die SGU die spielbestimmende Mannschaft bleiben und man konnte so die JSG immer auf vier bis fünf Tore Abstand halten.

Zehn Minuten vor Schluss kam dann etwas Sand ins Getriebe, auch bedingt durch einige zum Teil unnötige Zeitstrafen kam Deizisau-Denkendorf Tor um Tor auf. Die Jungs der SGU wurden immer nervöser und brachten die Gegner durch technische Fehler zurück ins Spiel. 30 Sekunden vor Schluss gelang der JSG der Anschlusstreffer zum 31:32, doch zu mehr sollte es nicht reichen und so gelang den Filstälern der erhoffte, wenn auch etwas glückliche Sieg, zum Saisonabschluss. In der Endtabelle der Württembergliga Staffel 2 erreichte die SGU den sechsten Platz und ist damit die bestplatzierte Mannschaft aus dem Bezirk Esslingen/Teck.

Zum Abschluss der Saison möchte sich die Mannschaft noch bei den Trainern, Helfern und Fans für die tolle Unterstützung auf und neben dem Spielfeld bedanken.

Es spielten: Tobias Wachtler (TW), Julian Buchele (TW), Niklas Krell (5), Louis Tempes, Moritz Kälberer, Phil Bühler, Ewan Farrell, Tino Muschick (2), Florian Lustig (6), Felix Stahl (3), Max Dannenmann (4), Laurenz Rapp, Nick Kreidenweiß (2), Tim Pussert (10)

WL - 15. Spieltag Bregenz Handball-SG Untere Fils 32:27

+++SGU unterliegt gegen Bregenz Handball +++

 

Am Samstag mussten die Jungs der SGU beim Bundesliga Nachwuchs von Bregenz Handball antreten. Leider kamen zu den zwei Dauerverletzten auch noch zwei Grippekranke hinzu und so trat man doch arg dezimiert die Reise nach Österreich an. In der ersten Halbzeit konnte man gut mithalten, die Filstäler spielten lange geduldige Angriffe und kamen so zum Torerfolg. Die Bregenzer rieben sich dagegen immer wieder in der Abwehr der SGU auf und nahmen sich deshalb überhastete Abschlüsse, die nicht immer ins Tor fanden. So konnte man bis zur 12 min. die knappe Führung (8:9) behaupten. Bis zur Pause sollten dann die Hausherren langsam Oberwasser gewinnen und so legte Bregenz ein Tor vor und die SGU war gezwungen auszugleichen, was auch immer gelang. So stand es zur Halbzeit unentschieden 18:18.

Nach dem Seitenwechsel bekam man in der Abwehr nicht mehr den Zugriff auf die gegnerischen Angreifer, die nun deutlich besser ins Spiel fanden. Im Angriff unterliefen der SGU immer wieder technische Fehler. Dadurch mussten die Filstäler in der gesamten zweiten Hälfte einem Rückstand hinterherlaufen. Der hohe Kräfteverschleiß, der dem dünnen Kader zuzuschreiben war, machte es den Jungs in der Schlussphase unmöglich, sich gegen die drohende Niederlage entscheidend aufzubäumen und so verlor man am Ende etwas zu hoch beim „Länderspiel“ mit 32:27.

Jetzt stehen drei spielfreie Wochenenden an, danach geht es in den Endspurt der Württembergliga.

Danke für die lautstarke Unterstützung der mitgereisten Fans.

Es spielten: Tobias Wachtler (TW), Niklas Krell (6), Louis Tempes, Phil Bühler (1), Tino Muschick, Florian Lustig (5), Max Dannenmann (3), Laurenz Rapp, Tim Pussert (12/1)

 

WL- 13. Spieltag: SG Untere Fils – HSG Albstadt 29:25

+++SGU gewinnt gegen die HSG Albstadt +++

Im ersten Spiel nach der Weihnachtspause hieß der Gegner HSG Albstadt. Die Jungs der SGU kamen eigentlich gut ins Spiel (7:3 9. Min.), fanden dann aber in der Folgezeit keine Mittel, um die motiviert aufspielenden Albstädter auf Distanz zu halten.

Im Angriff verlor man den Ball durch leichte technische Fehler und hinten in der Abwehr hatte man nicht mehr den Zugriff wie in den ersten Minuten. Nach einem 0:5 Lauf zogen die Trainer der SGU beim Stand von 7:8 die Notbremse und nahmen die erste Auszeit, um die Mannschaft aufzuwecken und neu einzustellen. Nach der Auszeit konnte man den Angriff wieder stabilisieren und auch in der Abwehr fand man wieder zur alten Stärke. So konnte man bis zur Pause wieder mit 13:12 in Führung gehen.

Direkt nach dem Seitenwechsel folgten die besten zehn Minuten der SGU, die Filstäler spielten temporeich nach vorne und in der Defensive ließ man nur noch wenig zu (19:14 33. Min.). In der Folge leistete man sich die eine oder andere Fahrlässigkeit zu viel und brachte so Albstadt nochmal heran. Doch näher wie zwei Treffer kamen die HSG nicht mehr und die letzten zehn Minuten gehörten wieder der SGU. Zum Schluss konnten sich auch noch die Jungs aus der C-Jugend beweisen, die dankenswerter Weise aushalfen.

Am Ende gewann man verdient mit 29:25, um aber im nächsten Spiel beim Derby gegen das Team aus Esslingen etwas Zählbares mitzunehmen, muss man wieder eine Schippe drauflegen.

Es spielten: Tobias Wachtler (TW), Julian Buchele (TW), Niklas Krell (7), Louis Tempes, Moritz Kälberer, Phil Bühler (2), Ewan Farrell, Tino Muschick, Florian Lustig (1), Felix Stahl (4), Max Dannenmann (4), Laurenz Rapp, Nick Kreidenweiß (2), Tim Pussert (9)

WL - 11. Spieltag: TV Spaichingen-SG Untere Fils 27:28

+++SGU erkämpft sich knappen Sieg in Spaichingen +++

 

Am Sonntag ging es für die SGU zum Tabellennachbarn nach Spaichingen. Schon beim ersten Aufeinandertreffen zu Hause im Raichberg war es ein enges Spiel auf Augenhöhe, dass die Schwarzwälder etwas glücklicher mit einem Tor für sich entschieden.

Das Rückspiel sollte genau den gleichen Verlauf nehmen, wieder konnte sich keine der beiden Mannschaften während der Partie absetzten. Jede Führung egal auf welcher Seite wurde postwendend wieder ausgeglichen. Die Spaichinger kamen immer wieder über ihren Rückraum zum Erfolg, die SGU dagegen spielte ihre Außen gekonnt frei und kam so zum Torerfolg. Beide Abwehrreihen bekamen keinen Zugriff und so wechselte man die Seiten leistungsgerecht beim Stand von 14:14.

Auch in der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nicht, die Schwarzwälder spielten lange Angriffe die meist mit einem Tor belohnt wurden. Die Jungs der SGU spielten gut, schafften es aber nicht die wenigen Fehler der Spaichinger zu nutzen, um selber in Führung zu gehen. Erst drei Minuten vor Schluss konnte man eine Strafzeit der Gegner ausnutzen und das erste Mal in Halbzeit zwei in Führung gehen 26:27 (47. Min.). Nach einer weiteren Strafe gegen Spaichingen konnte Tim auf 26:28 (49. Min.) erhöhen. Im Gegenzug fiel dann der Anschlusstreffer, aber der letzte Angriff sollte der SGU gehören, doch die Jungs verloren 30sec. vor Schluss durch einen technischen Fehler den Ball und gaben so Spaichingen die Chance zum Ausgleich. Nach einer Auszeit setzte Spaichingen alles auf eine Karte und agierte mit sieben Feldspielern, doch die Filstäler verteidigten clever und konnten den Sieg etwas glücklich über die Zeit retten.

Es spielten: Tobias Wachtler (TW), Niklas Krell (1), Louis Tempes, Robin Laschütza (2), Tino Muschick, Florian Lustig (1), Felix Stahl (3), Max Dannenmann (7), Laurenz Rapp, Nick Kreidenweiß (3), Tim Pussert (11/3)

 

 

WL 9. Spieltag: SG Untere Fils-JSG Deizisau-Denkendorf 21:20

+++SGU siegt knapp im Derby gegen die JSG Deizisau-Denkendorf +++

 

Im letzten Spiel der Hinrunde trafen die Jungs der SGU am Sonntag auf die JSG Deizisau-Denkendorf. Die Filstäler kamen deutlich besser ins Spiel, so konnte man im Angriff immer wieder auf Außen abräumen und die beiden Außenspieler trafen sicher. In der Abwehr bekam man schnellen Zugriff, so dass bereits in der 6. Spielminute ein vier Tore Vorsprung auf der Anzeigentafel stand (6:2). Diesen Vorsprung konnte man bis zur 14. Minute halten, doch dann kam ein unerklärlicher Bruch ins Spiel der SGU. Viele unnötige Technische Fehler luden Deizisau ein das Spiel wieder spannender zu gestalten und so stand es zum Seitenwechsel nur noch 13:12.

Auch in der zweiten Halbzeit sollte sich das Bild nicht ändern. Die JSG bestrafte die Fahrlässigkeit der Filstäler gnadenlos, so dass man ab der 30. Minute einem Rückstand hinterherlief. Deizisau baute den Vorsprung bis zehn Minuten vor Schluss auf drei Tore aus, erst jetzt ging ein Ruck durch die Heimmannschaft und man bäumte sich gegen die drohende Niederlage auf. Angetrieben von den Rängen konnte man Tor um Tor aufschließen und sechs Sekunden vor Schluss den Siegtreffer zum 21:20 markieren.

Es spielten: Tobias Wachtler (TW), Niklas Krell (5/2), Louis Tempes, Phil Bühler, Robin Laschütza (3), Tino Muschick, Florian Lustig, Felix Stahl (5), Max Dannenmann (3), Nick Kreidenweiß (2), Tim Pussert (3/1)